Posted on 5 Kommentare

Canon EOS R/RP und andere: DIY Kompatibilität

Canon EOS R

Im letzten Jahr haben wir viele Unleasheds an Kunden auf der ganzen Welt verschickt und das Feedback war großartig. Gleichzeitig haben wir aufgrund von Rückmeldungen und Wünschen viele Verbesserungen und neuen Funktionen implementiert und zahlreiche App- und Firmware-Updates veröffentlicht.

Natürlich haben wir auch einige Anfragen bezüglich der Kompatibilität bestimmter Canon-Kameras erhalten, die (noch) nicht auf der Kompatibilitätsliste (LINK) stehen, vor allem wegen der Canon EOS R und EOS RP. Ein weiterer Favorit ist die 70D, und um die Liste zu vervollständigen, gilt dasselbe für die 250D, 70D, 90D, 7D Mark II und die 1DX. Leider (für uns und euch) hat Canon beschlossen, in diesen Fällen inkonsistent zu sein, und diese Kameras haben entweder eine neue USB-C-Buchse oder die Anordnung der USB- und HDMI-Buchse ist einfach anders im vergleich zu allen anderen Kameras. Infolgedessen ist der Unleashed tatsächlich (physisch) nicht kompatibel. Alle diese Kameras haben eine jeweils einzigartige Buchsenanordnung, daher müssten wir für jedes dieser Kameramodelle ein neues Unleashed-Modell entwickeln und produzieren, was – zumindest aktuell – nicht rechtfertigbar ist.

Die gute Nachricht ist, dass nur weil es nicht direkt auf das Kameragehäuse passt, die funktionelle Kompatibilität des Unleashed nicht beeinträchtigt ist! Tatsächlich ist das Unleashed und seine Firmware (und damit die gesamte Funktionalität) komplett kompatibel mit diesen Kameras! Es sind lediglich zwei Adapter oder Verlängerungen erforderlich. Natürlich verliert man das ansprechende Design des Unleashed, das sich normalerweise nahtlos in das Design der Kamera einfügt. Wenn man’s auf den Funktionsumfang abgesehen hast und einen die Kabel nicht stören, kann man das Unleashed und alle seine Funktionen verwenden.

Möchtest du einen Tag-zu-Nacht „Holy Grail“ Timelapse mit deiner neuen EOS R aufnehmen? Geotagging mit der 7D Mark II nutzen, Langzeitbelichtungen mit der 70D? Drahtlos Videoaufnahmen mit mehreren 90D’s auf Stativen starten? Das geht alles! Natürlich gehen auch all diese Funktionen mit jeweils der Canon EOS R, RP, 1DX, 7D Mark II, 90D, 70D und 250D.

Für alle Canon Kameras, die derzeit nicht offiziell kompatibel sind, empfehlen wir die Verwendung des Unleashed C1, da zwischen HDMI- und USB-Stecker mehr Platz ist als beim Unleashed C2. Für alle Kameras benötigt man eine Mini-HDMI-Verlängerung (HDMI Typ C). Abhängig von Deiner Kamera benötigst Du die folgenden USB-Adapterkabel:

  • Canon EOS R: Micro-USB-Buchse auf USB-C-Stecker
  • Canon EOS RP: Micro-USB-Buchse auf USB-C-Stecker
  • Canon 1DX: Micro-USB-Buchse auf Mini-USB-Stecker
  • Canon 7D MkII: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)
  • Canon 90D: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)
  • Canon 70D: Micro-USB-Buchse auf Mini-USB-Stecker
  • Canon 250D: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)

(Buchse = weiblich, Stecker = männlich)

Eine Mini-HDMI-Verlängerung ist leider ziemlich schwer zu finden, es gibt jedoch einen 90-Grad-Adapter, den wir gefunden haben und der bestätigen kann, dass er funktioniert. Es heißt: „Manhattan 353458“. Die einzige Alternative, die wir bisher gefunden haben, sind sogenannte „FPV-HDMI-Kabel“, aber selbst hier sind HDMI-C-Buchse zu HDMI-C-Stecker nicht häufig anzutreffen.

So sehen der Manhattan-Adapter und ein USB-Verlängerungskabel aus:

Manhattan Adapter on Canon

Wir wissen, dass dies nicht ideal ist und auch wir hätten gerne ein perfektes Unleashed-Modell für jede Kamera! Wir denken aber, dass es trotzdem eine beachtenswerte Lösung / Hack / Umgehung für die derzeitige Inkompatibilität ist. Natürlich arbeiten wir für einige der neueren Kameras auch an dedizierten Unleasheds. Bleib also dran! Abonniere am besten unseren Newsletter um als Erster von neuigkeiten dazu zu erfahren, oder folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram, um immer auf dem Laufenden zu bleiben!

Lass uns in den Kommentaren wissen, welche Kamera du hast und was du hierzu denkst.

Posted on 1 Kommentar

Canon 5D Mark III announced, with GP-E2 GPS receiver!

It’s official – the long awaited Canon EOS 5D Mark III was released a few hours ago. Read the press release, or check out previews and hands-on details at the usual sites – I won’t re-iterate those here.

I must however mention the big news, that Canon seems to finally be embracing geotagging, and announced the GP-E2 GPS receiver along with the 5D Mark III.

Canon GP-E2 GPS Receiver
Image by Canon

It has 3 modes of operation:

  1. Direct communication with the camera via the hot-shoe (only 5D Mark III and 1D x)
  2. Direct communication with the camera via USB (7D – with limations)
  3. Logging a GPS track (any camera)
Unfortunately, no other camera is supported yet, but I suppose that the hot-shoe communication will be available with all future Canon DSLRs. This is great news, as we might well be able to produce a single Unleashed for all Canon cameras, which will allow wireless direct geotagging, and who knows what other great features we will think of for you.

Canon’s GP-E2 will offer the following key features:

  • High-sensitivity GPS chip
  • Digital compass
  • UTC time setting (to set camera clock)
  • Logging function
  • Universal fitting
  • Powered by 1x AA battery
You can find all the details on Canon’s GP-E2 product page.

Here’s the relevant paragraph from the 5D Mark III press release about this new accessory:

„The EOS 5D Mark III also has an optional Canon GPS Receiver GP-E2, which can be connected to the camera via the accessory shoe or a USB cable. With a GPS logging function built-in, the GP-E2 will log latitude, longitude, elevation, and the Universal Time Code – and allow viewing of camera movement on a PC after shooting. With its built-in compass, the GP-E2 receiver will also record camera direction when shooting, even when shooting vertically. The Canon GPS Receiver GP-E2 is compatible with the EOS-1D X and EOS 7Di as well as the EOS 5D Mark III.ii“

i) When the EOS 7D is used with the GP-E2, the following restrictions will apply: a) geotagging function will not work for movies while recording; b) geotagging features will not work for movies when using the Map Utility; c) electronic compass information and automatic time setting is not available; d) transmission via the hot shoe is not possible.

ii) In certain countries and regions, the use of GPS may be restricted. Therefore, be sure to use GPS in accordance with the laws and regulations of your country or region. Be particularly careful when traveling outside your home country. As a signal is received from GPS satellites, take sufficient measures when using in locations where the use of electronics is regulated.

The EOS 5D Mark III requires a firmware upgrade to be compatible with the GPS Receiver GP-E2, which will be available soon.

One more image:

Canon GP-E2 GPS Receiver
Image by Canon