Veröffentlicht am

Canon EOS R/RP und andere: DIY Kompatibilität

Canon EOS R

Im letzten Jahr haben wir viele Unleasheds an Kunden auf der ganzen Welt verschickt und das Feedback war großartig. Gleichzeitig haben wir aufgrund von Rückmeldungen und Wünschen viele Verbesserungen und neuen Funktionen implementiert und zahlreiche App- und Firmware-Updates veröffentlicht.

Natürlich haben wir auch einige Anfragen bezüglich der Kompatibilität bestimmter Canon-Kameras erhalten, die (noch) nicht auf der Kompatibilitätsliste (LINK) stehen, vor allem wegen der Canon EOS R und EOS RP. Ein weiterer Favorit ist die 70D, und um die Liste zu vervollständigen, gilt dasselbe für die 250D, 70D, 90D, 7D Mark II und die 1DX. Leider (für uns und euch) hat Canon beschlossen, in diesen Fällen inkonsistent zu sein, und diese Kameras haben entweder eine neue USB-C-Buchse oder die Anordnung der USB- und HDMI-Buchse ist einfach anders im vergleich zu allen anderen Kameras. Infolgedessen ist der Unleashed tatsächlich (physisch) nicht kompatibel. Alle diese Kameras haben eine jeweils einzigartige Buchsenanordnung, daher müssten wir für jedes dieser Kameramodelle ein neues Unleashed-Modell entwickeln und produzieren, was – zumindest aktuell – nicht rechtfertigbar ist.

Die gute Nachricht ist, dass nur weil es nicht direkt auf das Kameragehäuse passt, die funktionelle Kompatibilität des Unleashed nicht beeinträchtigt ist! Tatsächlich ist das Unleashed und seine Firmware (und damit die gesamte Funktionalität) komplett kompatibel mit diesen Kameras! Es sind lediglich zwei Adapter oder Verlängerungen erforderlich. Natürlich verliert man das ansprechende Design des Unleashed, das sich normalerweise nahtlos in das Design der Kamera einfügt. Wenn man’s auf den Funktionsumfang abgesehn hast und einen die Kabel nicht stören, kann man das Unleashed und alle seine Funktionen verwenden.

Möchtest du einen Tag-zu-Nacht „Holy Grail“ Timelapse mit deiner neuen EOS R aufnehmen? Geotagging mit der 7D Mark II nutzen, Langzeitbelichtungen mit der 70D? Drahtlos Videoaufnahmen mit mehreren 90D’s auf Stativen starten? Das geht alles! Natürlich gehen auch all diese Funktionen mit jeweils der Canon EOS R, RP, 1DX, 7D Mark II, 90D, 70D und 250D.

Für alle Canon Kameras, die derzeit nicht offiziell kompatibel sind, empfehlen wir die Verwendung des Unleashed C1, da zwischen HDMI- und USB-Stecker mehr Platz ist als beim Unleashed C2. Für alle Kameras benötigt man eine Mini-HDMI-Verlängerung (HDMI Typ C). Abhängig von Deiner Kamera benötigst Du die folgenden USB-Adapterkabel:

  • Canon EOS R: Micro-USB-Buchse auf USB-C-Stecker
  • Canon EOS RP: Micro-USB-Buchse auf USB-C-Stecker
  • Canon 1DX: Micro-USB-Buchse auf Mini-USB-Stecker
  • Canon 7D MkII: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)
  • Canon 90D: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)
  • Canon 70D: Micro-USB-Buchse auf Mini-USB-Stecker
  • Canon 250D: Micro-USB-Buchse auf Micro-USB-Stecker (Micro-USB-Verlängerung)

(Buchse = weiblich, Stecker = männlich)

Eine Mini-HDMI-Verlängerung ist leider ziemlich schwer zu finden, es gibt jedoch einen 90-Grad-Adapter, den wir gefunden haben und der bestätigen kann, dass er funktioniert. Es heißt: „Manhattan 353458“. Die einzige Alternative, die wir bisher gefunden haben, sind sogenannte „FPV-HDMI-Kabel“, aber selbst hier sind HDMI-C-Buchse zu HDMI-C-Stecker nicht häufig anzutreffen.

So sehen der Manhattan-Adapter und ein USB-Verlängerungskabel aus:

Wir wissen, dass dies nicht ideal ist und auch wir hätten gerne ein perfektes Unleashed-Modell für jede Kamera! Wir denken aber, dass es trotzdem eine beachtenswerte Lösung / Hack / Umgehung für die derzeitige Inkompatibilität ist. Natürlich arbeiten wir für einige der neueren Kameras auch an dedizierten Unleasheds. Bleib also dran! Abonniere am besten unseren Newsletter um als Erster von neuigkeiten dazu zu erfahren, oder folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram, um immer auf dem Laufenden zu bleiben!

Lass uns in den Kommentaren wissen, welche Kamera du hast und was du hierzu denkst.

Veröffentlicht am

Geotagging mit externen GPS Empfängern jetzt möglich

GPS Empfänger: Holux, QStarz, Transystem

Vor ein paar Wochen haben wir App und Firmware Updates veröffentlicht, die es ermöglichen externe Bluetooth GPS Empfänger direkt mit dem Unleashed zu koppeln, und dann das Unleashed mit Positionsdaten zu versorgen. Dies ermöglicht Geotagging ohne ein Smartphone.

Das sind sicher erfreuliche Nachrichten für die Kunden, die mit der Genauigkeit der Positionsberechnung ihrer Smartphones sind, oder die einfach nur bevorzugen eine unabhängige Geotagging Lösung zu haben. Sei es um die Akkulaufzeit des Handy’s nicht zu beeinträchtigen, oder um die längeren Akkulaufzeiten der GPS Empfänger zu geniessen, besonders bei längeren Reisen jenseits der Zivilisation ;-)

Die kompatiblen GPS Empfänger sind:

  • Holux M-241 Plus
  • QStarz BL-1000ST
  • QStarz BL-1000GT
  • Transystem GL-770

Nachdem man einen dieser GPS Empfänger mit seinem Unleashed über die App gekoppelt hat (Menü->Your Unleasheds->Edit Unleashed->Accessories), erscheinen zwei neue GPS Modi im ersten der drei Auswahlräder bei den GPS Einstellungen. Zusätzlich zu den bereits vorhandenen „Aus“ und „Smartphone“ icons, gibt es jetzt noch „Externes GPS“ und „Externes GPS mit Smartphone Backup“. Erste Option nutzt ausschliesslich die GPS daten des gekoppelten externen GPS Gerätes, zweitere nutzt das externe GPS solange es verfügbar ist und valide Daten übermittelt, ansonsten greift es auf die Positionsdaten des Smartphone’s zurück.

Wir haben ausserdem neue LED Farben/Sequenzen hinzugefügt, um die Verwendung des Unleashed mit externen GPS Empfängern etwas zu vereinfachen:

  • Hellblau: Wenn ein Zubehör (Accessory) wie zB ein GPS Empfänger verbunden ist, die App aber nicht verbunden ist dann wird das Unleashed nun langsam Hellblau pulsieren, statt dem Türkis wenn die App (auch) Verbunden ist.
  • Rotes Blinken: Abwechselnd mit den normalen Sequenzen blinkt das Unleashed nun rot, wenn ein Fehler vorliegt. Bisher vor allem GPS-bezogene Fehler. Man kann dann in der App nachschauen was genau das Problem ist, oder einfach sicherstellen, dass das externe GPS Gerät an ist und einen Fix hat. Einige der Fehler sind:
    • Externes GPS nicht verbunden (auch wenn Smartphone Backup verwendet wird)
    • GPS Daten nicht valide (auch wenn letzte bekannte Position weiter gespeichert wird)
    • GPS Genauigkeit zu niedrig.

Vergleich zwischen den GPS Empfängern

Der Holux hat die Besonderheit, dass er mit einer einzigen AA Batterie mit strom versorgt wird. Die bekommt man überall in der Welt. Gleichzeitig halten sie aber auch nicht so lange wie die aufladbaren Li-Ionen Akkus der anderen Geräte, so dass man auch immer genug Ersatz mitnehmen muss. Die QStarz Empänger übertragen ein paar mehr Daten an das Unleashed, die wir (Teilweise) auch in den Fotos speichern können [Update: Transystem hat auf unseren Hinweis hin nachgezogen!]. Ausserdem haben wir eine nette Funktion einbauen können: wenn man den POI Button auf dem QStarz drückt, kann man die Kamera Auslösen. Wir empfehlen den BL-1000ST und nicht BL-1000GT, da das Unleashed nicht die 10Hz übertragung nutzen kann, und somit die zusätzlichen Kosten keine Rechtfertigung haben. Der Transystem Empfänger ist deutlich günstiger, hat aber soweit wir es beobachten konnten eine änhliche Genauigkeit wie der QStarz. Das einzig merkwürdige am GL-770 ist dass er ein proprietäres USB-A auf USB-A Lade/Daten-kabel nutzt, was man also nicht verlieren darf!

Von Anfang an hatten wir geplant das Unleashed mit externen GPS Empfängern kompatibel zu machen. Wegen Technischen Herausforderungen mussten wir uns jedoch dagegen entscheiden Abwärtskompatibel mit Classic Bluetooth zu bleiben. Leider waren zum Veröffentlichungsdatum des Unleashed keine brauchbaren GPS Empfänger mit Bluetooth Low Energy auf dem Markt, sondern alle verwendeten noch Bluetooth Classic. Glücklicherweise wurden in den letzten Jahren die obigen Geräte auf den Markt gebracht, und wir haben keine Mühe gescheut dem Unleashed die Fähigkeit zu verleihen zuerst sich generell mit Zubehör verbinden zu können, und haben dann nach und nach die genannten GPS Geräte kompatibel gemacht.

Bei Holux mussten wir das Protokoll reverse-engineeren, und haben auch zuerst das Datum nicht ganz korrekt interpretiert – ist aber nun korrigiert. QStarz war so nett und hat uns Dokumentation zu ihrem proprietären Protokoll zukommen lassen, so dass diese Implementierung deutlich schneller ging. Transystem ist noch einen Schritt weitergegangen: Sie nutzen eine Standardprotokoll was vom Bluetooth SIG festgelegt wurde. Ausserdem haben sie Fehler, die wir gefunden haben innerhalb kürzester Zeit korrigiert, und gleichzeitig Wünsche von uns gleich mit-implementiert! Vielen Dank also an QStarz and Transystem für den tollen Support!

Endlich mach das Unleashed es möglich direktes Geotagging mit externen GPS Empfängern sowohl für Nikon als auch Canon DSLRs zu betreiben!

Veröffentlicht am

Webseite endlich auf Deutsch verfügbar

Brandenburger Gate Berlin Germany

Wir haben uns endlich die Zeit genommen, und keine Mühe gescheut, um endlich unsere Webseite in unsere Muttersprache: Deutsch zu übersetzen.

In der oberen rechten Ecke der Seite ist nun eine Sprachenauswahl zu sehen, einfach die Maus über die Flagge der aktuellen Sprache bewegen und dann auf die Flagge der gewünschten neuen Sprache klicken. Auf Smartphones sind die alternativ verfügbaren Sprachen am Ende des Menüs zu finden. Ausserdem gibt es ganz unten in der Fußzeile auch noch eine weitere Möglichkeit die Sprache zu wechseln, sowohl bei der Desktop als auch Mobile Seite.

Die Seite auf Deutsch zu übersetzen steht schon seit vielen, vielen Jahren auf unserer To-Do-Liste, aber bei unseren eingeschränkten Resourcen haben wir stehts die Produktentwicklung priorisiert.Wir dachten immer, es sei ausreichend, uns auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu konzentrieren – und das war bei unserer internationalen Kundschaft nun mal Englisch. Aufgrund von sich häufenden neuem Feedback haben wir jedoch erkannt, wie wichtig es unseren Kunden (und denen die Kunden werden wollen) ist, sich in ihrer eigenen Sprache über unserer Produkte informieren zu können, und das ist für unsere Deutschsprachigen Kunden (mit einigen, guten Gründen) noch wichtiger als für den Rest der Welt. Aus dem Grund, und weil wir ausserdem auch eine vergleichsweise sehr grosse Kundengruppe aus Deutschland haben, haben wir uns erstmal auf die Übersetzung ins Deutsche konzentriert. Es ist zwar schon alles vorbereitet für die Übersetzung in andere Sprachen, das folgt jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Es tut uns wirklich sehr leid, dass es so viele Jahre gedauert hat und sowohl als Entschuldigung, Trostpflaster als auch zur Feier des Starts der Deutschen Webseite, bieten wir ab sofort kostenlosen Versand für alle Unleashed Bestellungen nach Deutschland an!

Unleashed kaufen mit kostenlosem Versand

Die Wahrheit ist, dass das Übersetzen der Seite der wesentlich einfachere Teil der Arbeit war. Es war deutlich mehr Aufwand die Webseite technisch auf Übersetzungen vorzubereiten, insbesondere mit dem Shop, den FAQs, und vielen kleinen Details, die uns teilweise Tage gekostet haben, und sich über Wochen hingezogen haben. Eventuell ist dem einen oder Anderen noch ein Teil der Seite auf Englisch aufgefallen, selbst wenn man eigentlich schon auf der Deutschen Seite war… Bis auf ein paar wenige Ausnahmen ist nun jedoch alles übersetzt, an dem Rest arbeiten wir noch. Alle aktuellen Inhalte sind fertig – und wir werden im Laufe der Zeit evtl. noch ein paar relevante älteren Inhalte nachträglich übersetzen.

Veröffentlicht am

Introducing: Foolography Crew

Community Crew

With the UNLEASHED, you can have complete control over your camera using your smartphone. Developing the UNLEASHED, our goal was not only to solve problems, but also to help you get out there and take more photos, making the lives of many photographers around the world easier.

Now that we have our product shipped to thousands of customers all around the world, we want to bring our community together and show our appreciation for their support so far on our journey. We think it would be great to get closer to the community of UNLEASHED users to hear about their thoughts, ideas, inspirations and feedbacks! We want to know how is the UNLEASHED being used and which kind of amazing images it can help you to take by giving the Foolography community room to share photos, tips and experiences!

In the past weeks, we now started reviving our social media and would like to honour the content you create, giving you another platform and space to connect with others just like you.

Some of the users already shared their videos, timelapses and pictures on Facebook or on Instagram, using the hashtags #unleashed or #foolography. We saw some users creating some outstanding content and we love to see more of it. That is why we want to encourage all the Unleashed users to share their work with all of us from the Foolography community: Keep on using the hashtags!

As a Foolography Crew member, we would share your photographs in our social media with proper credit (obviously the ones you would like to be shared), will let you know about upcoming challenges and deals beforehand, and will also give you discounts when shopping at our site – starting with a one-time discount for your next UNLEASHED (we know you have an UNLEASHED already, but in case you need one for your second camera or a friend of yours would also like to have one).

If you are interested in becoming part of the Crew and would like to learn more, just let us know, contact us via Facebook, Instagramor write us to crew(at)foolography.com. Send us your Instagram-Account or some sample photos. We would love you to be a part of it and would be honoured to have you on board.

Veröffentlicht am

New app and firmware update available!

App-Icon with Badge

A couple of weeks ago we published a new app update for iOS and Android. Not only does it fix many bugs and improves overall performance and stability, it also includes a first firmware update for your Unleashed. This firmware update will fix all known bugs and issues that were caused by, or had something to do with the firmware on the Unleashed. Check out our forum entry „What are UNLEASHED’s 1.0 known issues?“ to get detailed infos on what’s exactly been fixed.

In case you haven’t done the update yet, here’s a quick explanation. To get the firmware update you need to update the app first. Once you did this, the update will be available in your Unleashed profile in the app. To install the firmware update, make sure the Unleashed is plugged in, the camera is turned on and the app is connected. Tap „Install Update“ and the magic happens. Updating will take about two minutes and once it’s done, a big checkmark will appear. For all Canon users: Please keep your camera „awake“ by half-pressing the shutter button of the camera every ten seconds. This is necessary so the Unleashed gets power.

Unleashed App Screens

We are continuously working on the Unleashed and are planning to provide app and firmware updates on a regularly basis. The next update will probably include new features that we will announce at some point in the future.

If you have any feedback, please let us know. You can either have a look at our forum or write us an email to our info@ address. Thanks for your on-going support. Let’s continue to make a great product even greater! :-)

Veröffentlicht am

How to? – Unleashed Tutorials

Unleashed Video Tutorial

When you order the Unleashed, it comes in a beautifully designed box. In order to get started, all you need to do is to install the free Foolography Unleashed app, plug the Unleashed into your camera and start the app to connect. We designed and developed everything with the goal that you won’t need a manual. However, we did get some feedback that a couple of explanations would be helpful. That’s why we shot several How-To-Videos that you can find on our support page. So if you’re still wondering how some of the modes work, check out the videos that explain all features in detail. The tutorials come with English and German subtitles as well as text transcripts so you can get the most out of your Unleashed.

UNLEASHED TUTORIAL VIDEOS

If you have any feedback, please let us know. You can either have a look at our forum or write us an email to our info@ address. Thanks for your on-going support!


Veröffentlicht am

Update on shipping of the 2nd batch UNLEASHEDs

2nd batch of Unleashed is being shipped soon.

The Foolography team hopes that everyone had a great start into 2019. We’re super excited about this year as we have big plans for the Unleashed and other products. One of our goals is definitely to grow the community around the Unleashed so we can help each other to get the most out of our cameras and become better at taking photos and videos. We’re very grateful for everyone who supports us and the vision!

We’re also thankful for all the great feedback that helped us to fix many bugs and make the Unleashed more stable. It’s great to see how so many people love using the Unleashed and what you can create with it.

As the 1st batch of Unleasheds was already sold out in October, the 2nd batch is in the making and will arrive at our office soon. We initially planned to have it by December to be able to ship all the other pre-order before Christmas, but unfortunately, we’re experiencing delays in the last steps of production. To give you a little more insight: The only step still missing before we can start packing and shipping the Unleashed, is that the casing is being ultrasonic welded around the PCB. So basically, all the chips and components are already assembled, the firmware is on the PCBs, but the plastic casing still needs to be attached. Right now, we’re very much dependent on our production partner and hope that we’ll receive the finished Unleasheds in the next couple of weeks. Once we have them, we’ll start immediately with packing and shipping.

Thanks everyone for your ongoing support!

Veröffentlicht am

New Update on shipping of the 1st batch UNLEASHEDs

Drone shot of shipping containers.

As around 800 Unleashed’s have been shipped and another 200 been packed so far, we’re still packing and shipping the rest of 1st batch Unleasheds. So far, we’ve mainly shipped N1 and N2’s, but started with the Canon versions C1 and C2 this week, as well.

In general, we ship depending on the versions, shipping country and order date. As written in the last blog entry, we started with the N1, then N2, then C1 and C2. The distinction amongst shipping countries is necessary as the way of shipping might vary amongst countries and thus the packing/labeling process. So depending on the version you ordered your Unleashed might not have been shipped yet. – But will be soon!

Tracking will be available, but not for 100% of all shipments, and there’ll be varying types of tracking. Some will be available as a link to the customer with full details of every step, some will just be basic tracking, and yet others will use RFID tracking with only a delivery confirmation for us (ie no info for the recipient). What kind of tracking you get depends on destination country and shipping batch. Where available, you’ll get the tracking link in an email once we ship your Unleashed. In any case, you’ll get an email when we ship your device. We can’t give you more details than that before we actually get to shipping your package.

Check out the VIDEO of us bringing the first Unleasheds to the POST and DHL.

In case you already received your Unleashed, check out our TUTORIAL on how to plug it in. More tutorials are in the making and will follow.

Veröffentlicht am

Update on shipping of the 1st batch UNLEASHEDs

Shipping Container

After an amazing photokina 2018 – watch Kai W’s photokina roundup on YouTube – you might find something interesting in there ;-) – we’re all back in Berlin, ready to get the Unleasheds to everyone who backed us on Kickstarter and Indiegogo as well as pre-ordered a 1st batch Unleashed on our website. The first backers (about 50) already picked up their Unleasheds at photokina so we don’t want to keep the rest of you waiting much longer.

This upcoming week we’ll start packing and shipping. We will ship in batches, probably starting with Nikon Unleasheds N1 + N2, then Canon Unleasheds C1 + C2. You’ll get a shipping confirmation mail as soon as we shipped yours.

For behind-the-scenes-photos check Facebook and Instagram.

Veröffentlicht am

How to? – Long Exposure

How-to-do-long-exposure

As we’re reviving our blog, we were thinking that it’s necessary to introduce a series that is about photography and filmmaking itself: The terminology, the basics, techniques or hacks. At some point we might even get other photographers to post their “best-way” practice or share their newest “how-to”. Let’s see where this takes us. As our final goal is to see people flourish in what they love doing, we want to help in the best ways we can. Well… and since we’re kind of into this photography thing, we want to engage with other photographers and filmmaker all over the world. So if you love your camera or are even just getting started: You’re right here. :-)

We know, in general, there are many ways or techniques to reach a certain goal. It’s the same when taking photos or videos. That’s why, whenever we or someone else is posting something, we want to start a conversation and discuss ideas – always in a respectful way.

Well today, we want start the series off by looking into some of the basics: Long Exposures.

LONG EXPOSURES

A small excursion into the making of a photo: A photo in general, needs exposure in order to be able to show what you actually photographed. In a more technical sense: It’s the amount of light hitting the electronic image sensor – or in earlier days – the photographic film. It determines how bright or dark a picture is in the end. Obviously, it is a variable thing, so it can (and should) vary from photo to photo in order to have the “perfect” exposure (which in the end is very much subjective) or to achieve a certain effect.

In photography, the exposure that can be controlled by your camera, is determined by the shutter speed, aperture (the opening of the lens) and ISO (which basically controls the brightness and darkness of your photo). It’s a formula of three variables. For long exposures, yes, you consider all three variables, however, shutter speed is the significant factor: It is the only variable that actually has a relevant connection to time. That’s why it’s called “LONG” exposure. So the idea behind playing around with shutter speed is, that, because of the time factor, you’re able to catch (more) movement – things that happen over a period of time. And in the end, movement is what makes and creates a typical long exposure shot.

Typical scenarios where long exposures are and have been used:

Night Photography

This topic deserves an own article since it’s huge. There are many different ways to take photos at night, but one thing is for sure: If you don’t want a super dark photo and a lot of noise (because of a very high ISO), there is no other way but making use of a very slow shutter speed – because at some point the lens cannot be more open to catch more light (aperture).


Night Photography

Star Trails

Even though it’s part of night photography, catching star trails is a category of its own since it demands certain techniques (bulb mode, stacking etc.) and especially a lot of preparation and timing. The idea behind it is to catch the stars’ movement, caused by the earth’s rotation, which creates these very nice trails.

Light Painting

Here, you typically keep the scene very dark and use a light source (flashlight, fire, smartphone LED) to “paint” something in the air. Since the shutter is open and the (bright) light source is not at one place for a long time (because of the movement), you get crystal clear lines of light, even letting you write entire sentences.


Light Painting

Water-Long-Exposures

Being used in combination with the HDR technique quite often, long exposures of moving water create a very mystic/mist-like look. In combination with the – most of the time – not moving objects around, before or behind the blurry water, the photos are super interesting and definitely worth trying.

City-Long-Exposure

It’s the same principle as for water-long-exposures. This time, the not-moving elements of the photo are the buildings and the moving elements are the cars with their lights on, creating those beautiful light trails tracing the streets of the city.

Car Light Trails


So the next time you want to go out there to take photos, just go out at night. It brings tons of opportunities to be creative and to take beautiful photos that are also fun doing. Just set your camera into manual mode, try to keep your ISO down, open up your aperture and play around with shutter speed. Very important: Try to use a camera remote control so you don’t have to touch your camera. Otherwise, you might cause some shaking and the photo is not sharp but blurry.

Let us know in the comments what long exposures you like doing the most or what special tips you have for certain scenarios and effects.

Make sure you follow us on Facebook, Twitter and Instagram to get exciting news on Foolography, photography, videography and other interesting topics. Scroll down to subscribe to our quarterly newsletter to stay up-to-date and become part of the Fools. ;-)