Posted on Schreib einen Kommentar

Geotagging – Was es ist und wie es dir helfen kann

picture of a map

Mit Fotos lassen sich die schönsten Momente im Leben festhalten. Mit Geotagging können diese Momente noch einfacher wieder erlebt werden. Geotagging war auch der Grundstein unseres Unternehmens. Es war die erste Funktion, die das Unleashed unterstützte, bevor es sich mehr zu einer Kamera-Fernbedienung entwickelte. Da unsere Community nun wächst, möchten wir neue User mitnehmen und die wichtigsten Aspekte von Geotagging mit ihnen teilen. Was ist Geotagging? Warum sollte man Fotos geotaggen? Mehr dazu, wie Geotagging dir bei deiner persönlichen oder beruflichen Fotografie helfen kann, findest du hier.

Was ist Geotagging?

Während man Geotagging vielleicht von seinem Smartphone kennt, ist GPS in DSLRs noch nicht üblich. Geotagging bedeutet, dass die Standortdaten des Ortes, an dem das Foto aufgenommen wurde, in die Metadaten des Fotos eingebettet werden. Das bedeutet, dass neben Kameraeinstellungen wie Blende, Belichtung und Brennweite auch Längen- und Breitengrad sowie Höhenkoordinaten gespeichert werden.

Wie kann man Fotos geotaggen?

Wenn du keine Kamera mit integriertem GPS hast, keine Sorge – es gibt andere Möglichkeiten, Standortdaten zu deinen Fotos hinzuzufügen. Man kann Fotos auch mit einem externen GPS-Empfänger geotaggen. Stelle es einfach in den Tracking-Modus, und es zeichnet deinen genauen Standort und die Zeit auf, zu der du dort warst. Später können die Standortdaten je nach Aufnahmezeit dem Foto zugeordnet und hinzugefügt werden.

Natürlich müssen wir hier auch erwähnen, dass unser Unleashed eine super komfortable Geotagging-Lösung bietet. Das Unleashed geotaggt Fotos in dem Moment, in dem der Auslöser gedrückt wird: direktes Geotagging. Es nutzt das GPS des Handys, mit dem es verbunden ist, und bettet die Standortdaten direkt in die Metadaten ein, was viel Zeit und Mühe nach dem Shooting erspart. Das Unleashed unterstützt im Moment Canon- und Nikon-Kameras, aber wir planen in Zukunft weitere Kameramarken in diese Liste aufzunehmen.

Für diejenigen, die ein externes GPS über ein Smartphone bevorzugen, haben wir es ermöglicht, das Unleashed mit einigen GPS-Empfängern zu benutzen. Mehr dazu in diesem Blog-Post.

GPS-Empfänger: Holux, QStarz, Transystem
GPS-Empfänger: Holux, QStarz, Transystem

Warum solltest du Geotagging nutzen?

GPS-Standortdaten deiner Fotos zu erfassen hat eine Vielzahl von praktischen Anwendungen. Zum einen kann es dir helfen, deinen Fotokatalog nach Ort statt nur nach Zeit zu organisieren. Dies kann äußerst hilfreich sein: Stellen dir vor, du suchst eine bestimmte Aufnahme eines Ortes, kannst dich aber nicht mehr genau erinnern, wann du dort warst. Viele Anwendungen, wie Lightroom und Flickr, haben jetzt interaktive Karten, die deine mit Geotags markierten Fotos auf einer Weltkarte anzeigen. So kannst du deine Urlaubsbilder leicht finden, ohne durch unzählige Ordner zu stöbern oder durch Timelines scrollen zu müssen. Geotagging wird auch für professionelle Zwecke verwendet. Es kann für die Standortbestimmung seltener Wildtiere, für archäologische Fundstätten, für Location-Scouting für Shootings und Dreharbeiten und vieles mehr verwendet werden.

Geotagging Map Flickr

Ein Hinweis für den Fall, dass du viele Naturaufnahmen auf Social Media veröffentlichst: Es ist besser nicht den genauen Standort jedes Fotos öffentlich zu markieren. Dies könnte dazu führen, dass diese Orte überrannt und natürliche Ökosysteme geschädigt werden. Einige Orte sollten am besten geheim gehalten werden, damit sie so schön bleiben können, wie sie sind.

Wir hoffen, dass wir deine Fragen zu Geotagging beantworten konnten. Schnapp dir deine Kamera und nutze Geotagging bei deinen nächsten Ausflügen, um zu sehen, wie es dir das Leben erleichtern kann. Wenn du diesen Artikel hilfreich fandest, teile ihn gerne auf Social Media!

Posted on 7 Kommentare

Geotagging mit externen GPS Empfängern jetzt möglich (Update!)

GPS Empfänger: Holux, QStarz, Transystem

Vor ein paar Wochen haben wir App und Firmware Updates veröffentlicht, die es ermöglichen externe Bluetooth GPS Empfänger direkt mit dem Unleashed zu koppeln, und dann das Unleashed mit Positionsdaten zu versorgen. Dies ermöglicht Geotagging ohne ein Smartphone.

Das sind sicher erfreuliche Nachrichten für die Kunden, die mit der Genauigkeit der Positionsberechnung ihrer Smartphones sind, oder die einfach nur bevorzugen eine unabhängige Geotagging Lösung zu haben. Sei es um die Akkulaufzeit des Handy’s nicht zu beeinträchtigen, oder um die längeren Akkulaufzeiten der GPS Empfänger zu geniessen, besonders bei längeren Reisen jenseits der Zivilisation ;-)

Die kompatiblen GPS Empfänger sind:

  • Holux M-241 Plus
  • QStarz BL-1000ST
  • QStarz BL-1000GT
  • QStarz BL-818GT *neu*
  • Transystem GL-770

Nachdem man einen dieser GPS Empfänger mit seinem Unleashed über die App gekoppelt hat (Menü->Your Unleasheds->Edit Unleashed->Accessories), erscheinen zwei neue GPS Modi im ersten der drei Auswahlräder bei den GPS Einstellungen. Zusätzlich zu den bereits vorhandenen „Aus“ und „Smartphone“ icons, gibt es jetzt noch „Externes GPS“ und „Externes GPS mit Smartphone Backup“. Erste Option nutzt ausschliesslich die GPS daten des gekoppelten externen GPS Gerätes, zweitere nutzt das externe GPS solange es verfügbar ist und valide Daten übermittelt, ansonsten greift es auf die Positionsdaten des Smartphone’s zurück.

Wir haben ausserdem neue LED Farben/Sequenzen hinzugefügt, um die Verwendung des Unleashed mit externen GPS Empfängern etwas zu vereinfachen:

  • Hellblau: Wenn ein Zubehör (Accessory) wie zB ein GPS Empfänger verbunden ist, die App aber nicht verbunden ist dann wird das Unleashed nun langsam Hellblau pulsieren, statt dem Türkis wenn die App (auch) Verbunden ist.
  • Rotes Blinken: Abwechselnd mit den normalen Sequenzen blinkt das Unleashed nun rot, wenn ein Fehler vorliegt. Bisher vor allem GPS-bezogene Fehler. Man kann dann in der App nachschauen was genau das Problem ist, oder einfach sicherstellen, dass das externe GPS Gerät an ist und einen Fix hat. Einige der Fehler sind:
    • Externes GPS nicht verbunden (auch wenn Smartphone Backup verwendet wird)
    • GPS Daten nicht valide (auch wenn letzte bekannte Position weiter gespeichert wird)
    • GPS Genauigkeit zu niedrig.

Vergleich zwischen den GPS Empfängern

Der Holux hat die Besonderheit, dass er mit einer einzigen AA Batterie mit strom versorgt wird. Die bekommt man überall in der Welt. Gleichzeitig halten sie aber auch nicht so lange wie die aufladbaren Li-Ionen Akkus der anderen Geräte, so dass man auch immer genug Ersatz mitnehmen muss. Die QStarz Empänger übertragen ein paar mehr Daten an das Unleashed, die wir (Teilweise) auch in den Fotos speichern können [Update: Transystem hat auf unseren Hinweis hin nachgezogen!]. Ausserdem haben wir eine nette Funktion einbauen können: wenn man den POI Button auf dem QStarz drückt, kann man die Kamera Auslösen. Wir empfehlen den BL-1000ST und nicht BL-1000GT, da das Unleashed nicht die 10Hz übertragung nutzen kann, und somit die zusätzlichen Kosten keine Rechtfertigung haben. Der BL-818GT kann nicht Fernauslösen, da er kein Logging unterstützt, und somit hat der Taster eine andere Funktion als POI speichern. Der Transystem Empfänger ist deutlich günstiger, hat aber soweit wir es beobachten konnten eine ähnliche Genauigkeit wie der QStarz. Das einzig merkwürdige am GL-770 ist dass er ein proprietäres USB-A auf USB-A Lade/Daten-kabel nutzt, was man also nicht verlieren darf!

Von Anfang an hatten wir geplant das Unleashed mit externen GPS Empfängern kompatibel zu machen. Wegen Technischen Herausforderungen mussten wir uns jedoch dagegen entscheiden Abwärtskompatibel mit Classic Bluetooth zu bleiben. Leider waren zum Veröffentlichungsdatum des Unleashed keine brauchbaren GPS Empfänger mit Bluetooth Low Energy auf dem Markt, sondern alle verwendeten noch Bluetooth Classic. Glücklicherweise wurden in den letzten Jahren die obigen Geräte auf den Markt gebracht, und wir haben keine Mühe gescheut dem Unleashed die Fähigkeit zu verleihen zuerst sich generell mit Zubehör verbinden zu können, und haben dann nach und nach die genannten GPS Geräte kompatibel gemacht.

Bei Holux mussten wir das Protokoll reverse-engineeren, und haben auch zuerst das Datum nicht ganz korrekt interpretiert – ist aber nun korrigiert. QStarz war so nett und hat uns Dokumentation zu ihrem proprietären Protokoll zukommen lassen, so dass diese Implementierung deutlich schneller ging. Transystem ist noch einen Schritt weitergegangen: Sie nutzen eine Standardprotokoll was vom Bluetooth SIG festgelegt wurde. Ausserdem haben sie Fehler, die wir gefunden haben innerhalb kürzester Zeit korrigiert, und gleichzeitig Wünsche von uns gleich mit-implementiert! Vielen Dank also an QStarz and Transystem für den tollen Support!

Endlich mach das Unleashed es möglich direktes Geotagging mit externen GPS Empfängern sowohl für Nikon als auch Canon DSLRs zu betreiben!

Posted on Schreib einen Kommentar

Nikon D5500 – no more integrated GPS

So, just in time for CES, Nikon announced the D5500, successor to the D5300. The D5300 was Nikon’s only DSLR that had GPS built-in. Its successor, however, no longer does. It seems the function was either not popular enough, or did not work as well as it was supposed to. My guess/experience: Both! (The worst was the battery drain). As usual, you can read the details on dpreview.com or engadget.com

At CES, I went over to the Nikon booth, to test our Unleashed on the D5500 there. Luckily, one of the guys there was curious enough himself to let me test it – even though they were just prototypes, and he wasn’t supposed to let me.

Nikon D5500
  • The good news: the Unleashed Dx000 works on the D5500 (see the GPS Satellite icon)
    Nikon D5500 screenshot GPS icon
  • The bad news: I was unable to properly test how well it fits the D5500, but can tell you it’ll be tight!
    Unleashed Dx000 on Nikon D5500Unleashed Dx000 on Nikon D5500
    It would have been necessary to remove the rubber flap to insert the Unleashed Dx000 completeley, and of course was not going to do that on Nikon’s prototype. The socket is a little more recessed than on other cameras, so I cannot yet promise that the Unleashed can be plugged in all the way, and therefore get enough contact to work properly. I will update this post when I know more – if you’ve tested it, let us know in the comments!
Posted on Schreib einen Kommentar

Nikon D7100 – add GPS with our Unleashed Dx000

Today, Nikon announced the new D7100. A successor to the popular D7000, now 2.5 years old.

Nikon D7100

Some also rumor it to be the merged successor of the D7000 and D300s, and the updated specs do seem to lend these rumors some credibility. One example is that the D7100’s AF module has been updated to the Multi-Cam 3500DX with 51 AF points (15 cross type), which is the same as the as the D300s. However, it even comes with updated Algorithms, and just like the D4, D800 and D600, Nikon specifies it to be able to focus in low light, down to -2EV. The center point is functional at f/8, an advantage especially for the use of teleconverters combined with telephoto lenses. Of course that’s not all thats new, some important updates are the 24Megapixel Sensor without optical low pass filter, ISO range of 100-6400 (or Lo-1:50 to Hi-2: 25600), increased speed, 1080/30p video recording, dedicated movie record button, 1.3x crop mode, ca 100% frame coverage viewfinder, and much more, which you can read about in detail on nikon.com, dpreview or engadget.

The most interesting news is of course, that the D7100 is compatible with our Unleashed Dx000, as the connector and its position at the bottom right of the left side of the camera remains mostly unchanged from the D7000. Nikon has still not built in GPS into any of their DSLRs!

D7100 GPS terminal

Posted on 4 Kommentare

D800 modification of Unleashed D200+

We’ve been getting many requests about the D800 this year, as unfortunately the current Unleashed D200+ physically does not fit the D800. The new year 2013 will also bring a new version of the Unleashed with exciting new features. But it is not quite finished yet. As always, we try to make everything perfect which turns out to be a little bit more complicated than anticipated.

Unleashed D200+ Modified for D800

Electronically, the Unleashed D200+ still works perfectly on the D800, so we decided to offer a modification for all our customers with Unleashed D200+, to end the wait for using an Unleashed on their new Nikon D800.

  • For a small fee of 15 Euro, we will make this modification for you, and ship it back to you. Of course you need to send us your Unleashed first.
  • If you order a new Unleashed D200+, we will modify it for you for free. Just select the respective product in our shop.
  • If you can’t wait, and/or don’t mind a little DIY: We made a video of how you can modify it yourself safely. This modification method (melting) will not void your warranty.

watch on youtube

Posted on Schreib einen Kommentar

Nikon D600 – Unleashed Dx000 is compatible

We’re back from photokina2012 – a great show and a great success! As promised I headed over to the Nikon Booth, and tested our Unleashed Dx000 on the D600.

At first, my heart sunk: No GPS icon on the top LCD. Luckily, when I took photos, the GPS data was embedded in the EXIF data! I figured that Nikon might have simply not included a GPS icon at all on the top LCD. Looking through the manual (page 175 7) it is evident that this is not the case. – there definitely should be a GPS icon. Maybe I simply overlooked it, or the Model on display malfunctioned in some way. Sorry for this false information. Page 175 shows the INFO display, not the top LCD. Top LCD or „Control Panel“ is shown on page 7, and definitely does NOT have a GPS icon.

D600 with UnleashedDx000

The Unleashed will fit nicely on the D600, the only problem being that the rubberflap is in the way. While it is possible to use the Unleashed like that, the pressure from the flap will, over time, cause the Plug on the Unleashed to break off the PCB inside, which eventually result in malfunction. There are two nice solutions for this:

  • Cut a rectangle out of the flap, just over the port – so the flap remains closed while the Unleashed is plugged in.
  • Remove the flap entirely: A customer figured out a great, almost entirely reversible method for this:
    D7000 Flap cut
    [image from georgle’s blog]


    by cutting the rubber hinges that wrap around the metal pin right next to the flap, it is possible to remove the flap entirely. By threading the hinges back under the metal pin, the flap can be replaced and will retain its full functionality.

Update:

I misread the manual: Page 175 shows the INFO screen, not the TOP LCD. On page 7 one can see that the top LCD really does not have a GPS icon – in other words, the D600 is fully compatible with the Unleashed Dx000, no „odd behaviour“, no doubt about it.

Posted on Schreib einen Kommentar

Nikon D600 announced

Today, Nikon announced another full-frame DSLR, the D600. Read the reviews on dpreview, engadget or elsewhere.

Nikon D600

Of course Nikon added GPS support, again it’s not integrated, but via an external Module, such as their GP-1 and of course our Unleashed. According to Nikon, the D600 fits in right below the D800 and is just as much a Pro DSLR as the latter. Rumor had it, that this was going to be the first consumer DSLR with an Fx sensor, and there was much evidence to back this. One example is that the D600 does not have the „pro“ 10-pin port on the front of the camera, which would have fit our Unleashed D200+. Instead, it is equipped with the port found on all the consumer DSLRs, on the side of the camera, making our Unleashed Dx000 compatible with the D600.

Nikon D600 GPS Port

D600 Ports (photo by dpreview)

In a couple of days, we’ll be at photokina, and will try the D600 with our Unleashed, just to verify it works, and get you some pics of how it looks.